CDMX Top 10

Mexiko Stadt ist kein klassischen Touristenziel — eigentlich verschlägt es einen dort als Touri nur hin, weil der Flug dort landet oder man Bekannte in der Stadt hat. Warum auch immer du da bist: Glückwunsch, denn es gibt viel zu sehen!

Hier kommen unsere Sightseeing Top 10:

  1. Teotihuacan

Der Klassiker, aber trotzdem ein Muss. Zwei der größten Pyramiden der Welt und man darf sie besteigen. Und insgesamt eine super erhaltene Tempelanlage, die ihresgleichen sucht. Ca. eine Stunde Fahrtzeit von der Innenstadt.

  1. Xochimilco

Sicher auch kein Geheimtipp mehr: Mit dem Stocherboot (Trajinera) über die Kanäle zu fahren. Unser Tipp: mit einer großen Gruppe Freunde (ca. 10) zusammen fahren und ein paar Stunden ein Boot nehmen. Essen und Alkohol nicht vergessen und am Besten den Sonntag meiden. Wir haben dort zwar auch Familen und Paare gesehen, aber die sahen aus als macht es nichtmal halb so viel Spaß.

  1. Centro / Templo Mayor

Es gibt wahrscheinlich nichts anstrengenderes als am Wochenende durch Centro zu laufen. Einfach zu viele Menschen. Aber: Das Zentrum von Mexiko Stadt mit seinen Kolonialbauten (von denen einige super schöne Restaurants beherbergen) ist zu schön und zu verrückt um es nicht zu erleben. Auch die 30 Pesos Eintritt für den Templo Mayor – den großteils zerstörten Tempel der Azteken auf dem dann die Kathedrale erbaut wurde) lohnen sich sehr!

  1. Coyacan & San Angel / Bazar del Sábado

Diese beiden Stadtteile im Süden von CDMX sind vielleicht die schönsten der Stadt. Farbige koloniale Häuser, gepflasterte Staßen und Parks: Hier am Wochenende (Besonders Samstags auf dem Kunstmarkt in San Angel) lässt es sich aushalten.

  1. Salsa tanzen im San Luis

Das San Luis in Roma Norte ist ein Club, in dem sich sicher seit  80 Jahren nicht verändert hat. Die Kellner sehen aus wie aus einem James Bond Film, es spielt immer eine Salsa Band, Bier bestellt man in großen Metallkübeln und für 30 Pesos tanzt eine junge, garantiert nicht operierte,  Frau 5 Minuten mit dir Salsa. Mexikanischer und lustiger gehts nicht

  1. La Marquesa

Die Marquesa ist Nationalpark zwischen Toluca und CDMX und der richtige Ort wenn ihr mal wieder saubere Luft atmen wollt. Neben der Natur gibt es ein sehr mexikanisches Angebot an Aktivitäten und essen: Quad fahren, Reiten, Paintball, Angeln im künstlichen Teich voller Fische und einiges mehr. Auf jeden Fall die Fahrt wert!

  1. Nevada de Toluca

Neben dem Popacatepetl ist dieser Vulkan nur eine Nebenfigur, wir finden völlig zu unrecht. Ja, er raucht nicht und sieht von weitem nicht so imposant aus, dafür kann man ihn aber super leicht besteigen, er bricht garantiert nicht aus und hat zwei wunderschöne Kraterseen. Auf 4000 Metern Höhe ist man dann auch froh, dass die Wanderung nicht so weit ist.

  1. Lucha Libre

Ein definitives Must Do! Mexikanisches Wrestling in der Arena im Bezirk Doctores ist ein richtiges Familien Event: wenn die Kinder schreien „Mátale“ und die Oma dazu einen Liter Bier wegzieht, ist man genau richtig. Es geht aber genauso gut Freitagabend vor dem Feiern oder einfach so mit Freunden und Bier. 

  1. Museen Frida Kahlo und Anthropologie 

Ein bisschen Museum muss einfach auf so eine Liste. Und die beiden genannten sind unsere Favoriten. Zu Letzterem am Besten zur Regenzeit nachmittags gehen, dann kommt das Gebäude am Besten zur Geltung (Regenschirm einpacken).

  1. Bosque de Chapultepec

Der größte Park der Stadt und Lateinamerikas. Vor allem Sonntag eine Erfahrung, auch wenn es dann nicht so erholsam ist. Außerdem gibts im Zoo (gratis) Pandas. Leider sind im Park keine Hunde erlaubt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s